Schreiben Sie uns an

WIR RUFEN SIE ZURÜCK


Zwei neue Projekte präsentierte die Korporation der Entwicklung auf dem Briefing in der Amerikanische Handelskammer in Russland

news-bg.jpg

31. Januar 2017 hielt Wladimir Sarudni, Generaldirektor der Korporation für die Entwicklung des Kaliningrader Gebietes, eine Rede vor den Vertreter der internationalen Unternehmen (General Electric, WEATHERFORD, Amrustrans usw.) und präsentierte zwei vielversprechende Projekte. Das erste Projekt besteht darin, eine regionale Fluggesellschaft zu schaffen, die die preiswerte Luftbeförderung vom Chrabrowo Flughafen nach Berlin, Warschau, Riga, Prag und Minsk erm?glicht wird.

Das zweite Projekt “Baltijski Express” bietet eine Schaffung von K?stenschifffahrten (innerhalb eines Landes) zwischen Kaliningrad und Ust-Luga unter Benutzung des einfachen Frachtbriefs. Es wird helfen, viele Zollformalit?ten zu vermeiden, die jetzt ein großes Problem f?r die beteiligten Betriebe sind. Beide Projekte sind als ?ffentlich-private Partnerschaft geplant, wo 49% zum Staat und 51% zum privaten Sektor geh?rt.

Dar?ber hinaus wurden zwei Industrieparks (“Tschernjachowsk” und “Chrabrowo”) und einige Tourismus-Projekte pr?sentiert. Wladimir Sarudni erz?hlte ?ber die sch?nen Voraussetzungen f?r die Landwirtschaftsentwicklung in der Region und teilte mit den Teilnehmern seine eigenen Erfahrungen.

Abgesehen von den Vertreter der Korporation der Entwicklung, hielten Alexander Derkatsch, Vertretungsleiter der Regierung des Kaliningrader Gebietes in der Regierung der Russischen F?deration, und Denis Sali, sein erster Stellvertreter, einen Vortrag. Sie erz?hlten ?ber die sozialwirtschaftliche Entwicklung des Gebietes, die Vorteile und Pr?ferenzen f?r Investoren, die Sonderwirtschaftszone in der Region und das geplante Privatisierungsprogramm.

Die potenzielle Investoren fragten ?ber die Vorbereitung der gesundheitlichen Einrichtungen zur Fu?ball-Weltmeisterschaft-2018, die Entwicklung der Kernmedizin und ?ber den Bau vom Krebszentrum in der Region. WEATHERFORD, ein gro?es Unternehmen im Bereich der Erd?l- und Erdgasindustrieversorgung, interessierte sich f?r die M?glichkeiten von der Gesch?ftsf?hrung im Kaliningrader Gebiet.    


Nach oben ↑